Unterschied raffinierte & unraffinierte Sheabutter in Kosmetika

Was ist der Unterschied zwischen raffinierter und unraffinierter Sheabutter?

Zwei Dosen Körperbutter stehen vor mir, sie sehen relativ ähnlich aus, doch in der Beschriftung sind sie verschieden. Auf der einen Dose steht «unraffiniert und pur» und auf der Anderen «pur und natürlich». Für welche Dose entscheide ich mich? Unsicher? Ich zeige Dir hier welche Bedeutung welches Wort hat und auf was Du beim Kauf achten kannst um die beste Qualität zu erhalten.

Ganz schön raffiniert

Auf der Verpackung von Kosmetika (übrigens auch von Speiseölen) muss gemäss Gesetz nicht angegeben werden, ob ein Pflanzenstoff raffiniert wurde. In der Regel erkennt man ein raffiniertes Öl, oder in unserem Falle die Sheabutter, am Fehlen der Angaben wie «kaltgepresst», «nativ» oder «unraffiniert». Dieser Fact alleine deutet bereits darauf hin, dass niemand stolz ist und als Qualitätsmerkmal hinschreiben würde «raffinierte Sheabutter».
Zu Beachten gilt es jedoch, dass auch auf raffinierter Sheabutter durchaus «pur» oder «natürlich» drauf stehen kann. Das ist leicht verwirrend, in der Praxis allerdings erlaubt. Also achte Dich darauf, dass wenn Du unraffinierte, also naturbelassene Sheabutter möchtest, zu der Dose greifst auf der «unraffiniert» vermerkt ist oder die Farbe leicht beige ist und die Butter natürlich nussig bis rauchig duftet.

Raffiniert

Maschinelle Extraktion, teilweise mit Lösungsmitteln

Gesunde Vitamine, Fettsäuren etc. werden vernichtet

Gesundheitspflegende Eigenschaften mehrheitlich verloren

Duftneutral (man riecht gar nichts)

Farbe: weiss

Sehr wärmebeständig

Unraffiniert

Schonende Gewinnung durch traditionelle Herstellungsart

Gesunde Vitamine, Fettsäuren etc. bleiben erhalten

Gesundheitspflegende Eigenschaften bleiben erhalten

Nussig bis rauchiger Duft (hängt von der Frische sowie Qualität ab)

Farbe: leicht beige

Relativ wärmebeständig

Wieso wird Sheabutter raffiniert, wenn die Vitamine dabei zerstört werden?

Bei der raffinierten oder desodoriert Sheabutter handelt es sich um eine chemisch verarbeitete Butter, sprich es wurden ihr Duft-, Inhalts- und Farbstoffe maschinell entzogen. Der Rohstoff ist so gut wie tot. Doch wieso genau wird Sheabutter raffiniert? Zum Einen ist es günstiger, der Ertrag ist grösser denn es können u.a. Nüsse in schlechteren Qualitäten gekauft werden (nach der Raffination riecht man z.B. eine ranzige Nuss nicht mehr). Weiter sind raffinierte Produkte in den meisten Fällen länger haltbar und wenn ein Produkt speziell beduftet werden soll, so können sich Endkunden durch den natürlichen Duft gestört fühlen. Will man Sheabutter in der Lebensmittelindustrie benutzen, so muss sie zudem in den meisten Fällen raffiniert werden. Im Norden Ghanas gehört jedoch die unraffinierte Sheabutter fix auf den Speiseplan.

Wie zeichnet sich unraffinierte Sheabutter aus?

Bei der unraffinierten, rohen oder naturbelassenen Sheabutter handelt es sich um einen hochwertig und schonend verarbeiteten Rohstoff. Meist kann die Art der Verarbeitung im Ursprungsland über Generationen zurückverfolgt werden. Beim Sheabutter ist dies die traditionelle Herstellung von Hand wie bei uns im Norden Ghanas. Bei einem Öl wäre es die schonende Kaltpressung. Das mit den Ölen ist ein Kapitel für sich, da werde ich hier nicht weiter darauf eingehen. Bei unraffinierten Rohstoffen bleiben die natürliche Farbe, der Duft sowie die Inhaltsstoffe erhalten. Je nach Ernte können diese verschieden ausfallen. Was bleibt: ein Topf oder eine Flasche gefüllt mit einem wertvollen Naturprodukt, in unserem Falle Sheabutter.

Sheaqueen bei der Herstellung von Sheabutter in Ghana
Traditioneller Extraktionsprozess
Produktionsstelle im Norden Ghanas
Sheaqueens am waschen und sortieren der Sheanüsse in Ghana
Kerne werden gewaschen

Unraffinierte Sheabutter entdecken

So, jetzt weisst Du Bescheid. Ich hoffe es war hilfreich.

xox Sandra

2 Gedanken zu „Unterschied raffinierte & unraffinierte Sheabutter in Kosmetika“

Schreibe einen Kommentar