Sheabutter zur Haarpflege

Jeder Haartyp hat so seine Eigenheiten wenn es zur einer guten, typengerechten Haarpflege kommt.
Sheabutter kann tendenziell für alle Haartypen in verschiedenen Formen angewendet werden:

  • als Haarmaske
  • als Leave-in Conditioner
  • als Haarspitzenpflege
  • als Anti-Frizz
  • als Kopfhautpflege bei Schuppen oder juckender Kopfhaut
  • als Stylingprodukt

Hierbei spielt der Haartyp eine bedeutende Rolle wenn es um die Menge, Einwirkzeit oder Regelmässigkeit der Anwendung eines Produktes geht. Generell gilt es zu sagen: Je gelockter Haare sind, desto mehr Pflege an Fett und Feuchtigkeit brauchen sie. Wichtig ist, dass immer Feuchtigkeit mit Fett gebunden wird. Je dünner Haare sind, desto weniger an Fett vertragen sie.

Anwendung

Für eine intensive Pflege wird die Sheabutter im gesamten, angefeuchteten Haar verteilt und wirkt über Nacht ein. Nach der Haarwäsche am folgenden Morgen ist das Haar gepflegt und fühlt sich geschmeidig weich an. 

Für eine kurze Haarkur die Sheabutter im angefeuchteten Haar verteilen und 20 bis 30 Minuten einwirken lassen. Der Effekt über Nacht ist allerdings deutlich intensiver.

Auch als Leave-in Conditioner eignet sich Sheabutter, um das Haare zu bändigen und ihm einen leichten Glanz zu verleihen. Dazu etwas Sheabutter zwischen den Handflächen verreiben und in den Haarenden verteilen. Aufgepasst mit feinen Haaren: Besser nicht zu viel verwenden, sonst kann es schnell fettig aussehen.

Erfahre mehr zur Haarpflege mit Sheabutter für Afro Locken

Ein Gedanke zu „Sheabutter zur Haarpflege“

Schreibe einen Kommentar