3 Frauen berichten über Selfcare während der Schwangerschaft

Lass Dich von diesen drei Erfahrungen zu Schwangerschaft-Selfcare inspirieren. Ich nenne es bewusst «Selfcare», «Pflege» wäre nach meinem Empfinden nicht ganzheitlich genug. Denn viele Frauen beginnen spätestens während der Schwangerschaft ihrem Körper und Psyche auf allen Ebenen Sorge zu tragen.

In meinem Umfeld durfte ich schon oft miterleben was es bedeutet, wenn ein kleines Lebewesen heranwächst. Von Aussen sehe ich da wohl nur einen kleinen Bruchteil was es wirklich alles bedeutet. Doch ich stelle es mir extrem intensiv, schön, aufregend und eindrücklich vor.
Umso mehr freut es mich hier einen persönlichen Einblick in die «Schwangerschafts-Selfcare» von drei Frauen aus meinem Umfeld zu geben. Darf ich Dir vorstellen:

Aline Rohner – Silberschmiedin und Gründerin von Aurum Argentum in Zürich, Schweiz

Amaru Küng – Singer & Songwriter sowie Gründerin einer Branding Agentur, «The Mamas’ Circle» und «African in Zurich» in Zürich, Schweiz.

Desirée Huber – Yogalehrerin, Kinesiologin, Kindergartenbetreuerin und Gründerin von «Yoga Feel Free» in Winterthur, Schweiz

Foto von Aline
Foto von Amarus Instagram
Foto von Desirées Instagram

Tipps für gesunde Pflege während der Schwangerschaft

Wenn Dich das Thema rund um eine natürliche Pflege während der Schwangerschaft interessiert dann findest Du hier eine gute Übersicht wie Sheabutter, Kräuter und Schwangerschaft zusammenpassen.

Amaru über ihrer Schwangerschaftspflege

«Moment der Wahrheit: Ich muss zugeben, dass ich meinen Bauchbereich früher überhaupt nicht gepflegt habe, bis ich schwanger wurde und meine Haut anfing, sich um diesen Bereich herum straff anzufühlen. Schieben wir es auf die Angst vor Dehnungsstreifen oder den Wunsch, wieder Bikinis tragen zu können, oder was auch immer – diese Schwangerschaft hat mich dazu gebracht, mich ein bisschen besser um meinen ganzen Körper zu kümmern. Als ich spürte, wie sich meine Haut heldenhaft dehnte, um mehr Platz für mein Baby zu schaffen, wurde ich immer bewusster, auch meine Bauchhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu pflegen.»

amaru schwangerschaft shea
photocredit Amaru

«Die SHEA YEAH-Körperbutter fühlt sich nicht nur an wie ein Eintauchen in ein tropisches Paradies, sondern sie sorgt auch dafür, dass sich meine Haut weich und verwöhnt anfühlt. SHEA YEAH ist eine Marke, die ich absolut bewundere, weil ihr gesamtes Markenerlebnis so gut umgesetzt ist.»

Amaru

Aline über Rituale & Massage

«Jetzt musst du jeden Abend Aline‘s Bauch eincremen.» sagte mein Vater zu meinem Freund, als er erfuhr, dass ich schwanger bin. Mein Freund hat mir mit dem Sheabutter von SHEA YEAH, von dem ich schon seit der Entstehung des Brands ein Fan bin, jeden Abend vor dem ins Bett gehen den Bauch und Busen eingecremt. Es war ein schönes Ritual jeden Tag dem kleinen Geschöpf im Bauch die volle Aufmerksamkeit zu schenken. SHEA YEAH hat meinen Geschmack vollumfänglich getroffen, der Geruch ist sehr angenehm, als Schwangere kann ja so einiges zu viel duften. Das Ergebnis ist tadellos, ich habe keinen einzigen Streifen am Bauch und bin überglücklich darüber.»

photocredit Aline

«Nach der Schwangerschaft habe ich den Scrub von SHEA YEAH angewendet, da man diesen ganz schnell unter der Dusche einmassieren kann und man danach schön weich und schon eingecremt ist. Ich empfehle Sheabutter von SHEA YEAH allen schwangeren Paaren weiter, immer auch in der Form des Rituals, das finde ich sehr schön. Vielen Dank SHEA YEAH, ihr habt meine Haut versüsst.»

Aline

Gesunde Hautpflege während der Schwangerschaft

Wenn man Naturkosmetik nicht schon so oder so für sich entdeckt hat, so wird der Weg zu natürlichen und sicheren Inhaltsstoffen von vielen Frauen mit Beginn der Schwangerschaft eingeschlagen. Diesem Thema haben wir ebenfalls einen Blogbeitrag gewidmet.

Desirée über Berührung & Akzeptanz

«Mit dem Beginn meiner Schwangerschaft hatte ich grossen Respekt, eigentlich sogar Angst, vor den körperlichen Veränderungen. Ich habe mit den SHEA YEAH Produkten mir ein schönes Ritual gestaltet: Sheabutter und ätherisches Lavendelöl in Kombination – wooooow!»

photocredit Desirée

«Das Ritual war nicht nur für die Pflege meiner Haut wunderbar, sondern auch eine liebevolle Geste für mich selber. So nahm ich mir Zeit mich mit achtsamen Berührungen zu verwöhnen und so in Akzeptanz und Friede zu kommen mit dem was kommt. Und ganz nebenbei tadaaa: Ich habe praktisch keine Streifen bekommen. :-)»

Desirée

Ich hoffe diese Frauen inspirieren Dich genau so wie mich. Wenn auch Du Deine Erfahrungen hier teilen möchtest zu Deiner Schwangerschafts-Selfecare, los! Ich – und viele andere Menschen – sind gespannt darauf! Danke!

female founder sandra fischer shea yeah
Alles Liebe,
Sandra

Schreibe einen Kommentar